Physiotherapie / Physikalische Therapie

Noch vor 40 Jahren hatte die Krankengymnastik, damals noch besser als Heilgymnastik bekannt, einen ganz geringen Stellenwert. Heute ist sie ein unverzichtbarer Bestandteil der modernen Medizin.

Unsere vier Therapeuten sind bemüht, mit ihren hier dargestellten Maßnahmen, ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erzielen.

1. Was bewirkt sie?
Wie funktioniert sie?

 

In der heutigen Zeit können Krankheiten, altersbedingter Verschleiß, Verletzungen, Haltungsschäden und auch Stress mit den Behandlungsmethoden der modernen Physiotherapie beeinflusst werden. Die Körperfunktionen werden reaktiviert, stabilisiert und schließlich koordiniert. Die verschiedenen Techniken zur Behandlung der spezifischen Krankheitsbilder nutzen Reaktionen und Reize, die von außen auf den Körper wirken, Bewegungen wieder automatisieren und die körperliche Balance wiederherstellen. 

Zum Erreichen des gewünschten Zieles kommen die physikalischen Maßnahmen unterstützend zum Einsatz, die mit Naturheilmitteln wie Wasser, Wärme und Kälte den Therapieerfolg optimieren. Nicht zu vergessen ist die Haltungsschule, die in jede Behandlung mit einfließt, egal welcher Körperteil verletzt oder beeinträchtigt ist. 

2. Unsere Abteilung in der GEOMED-KREISKLINIK

 


    

Mit drei Physiotherapeutinnen und einer Masseurin / med. Bademeisterin behandeln wir patientenorientiert und individuell in drei abgetrennten Räumen, sowie zwei Wannenbädern, Teilbädern und einem separaten Bewegungsbad. Diverse Geräte sind u.a. ein Trampolin, Pezzibälle, ein Schlingentisch, ein Elektrotherapiegerät, ein Ultraschallgerät, Heißluft und Fango. 

Wir betreuen die Fachrichtungen Chirurgie und Innere Medizin im Hause, außerdem ambulante Therapie (z.B. nach Berufsunfällen). 

 

3. Unsere Schwerpunkte sind...

...in der Chirurgie:

Nach Knochenbrüchen, Erkrankungen der Gelenke, Gelenkoperationen, Gelenkersatzoperationen, Erkrankungen der Wirbelsäule, Amputationen und Unfallgeschehen. 

Hier ist das Behandlungsziel immer die Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit, Schmerzbeseitigung, Verbesserung eingesteifter Bewegungsabläufe, Kräftigung der Muskulatur, koordinieren erlernter Fähigkeiten und zuletzt das Training alltagstauglicher Bewegungen mit rückenschonendem Verhalten. 

 

...in der Inneren Medizin:

Bei Atemwegserkrankungen soll mit Hilfe des Vibrax und spezieller Atemtherapie das Sekret gelöst, der Atemrhythmus normalisiert und kontrolliert werden und es wird eine Anleitung zur Selbsthilfe gegeben. Nach einem Herzinfarkt wird mit vorsichtiger, langsam steigernder Belastung nach einem bestimmten Stufenplan die Alltagsbelastung wieder erarbeitet und die Leistungsfähigkeit gesteigert. 

Bei Erkrankungen des Rheumatischen Formenkreises werden Erfolge mit Wärme, Wasser, Massagen und Bewegungsübungen erzielt. 

Nach einem Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen wird mit speziellen Behandlungsmethoden eine Verbesserung der Bewegungsabläufe trainiert, um eine bestmögliche Koordination wiederzuerlangen. Über Hilfsmittel und Reha-Maßnahmen wird beraten. 

4. Unsere Behandlungsmethoden

  • Krankengymnastik in den Basistechniken mit Haltungsschulung
  • Aktive und passive Bewegungsübungen werden mit der Schulterarm- und Knieschiene elektrisch unterstützt.
  • Thromboseprophylaxe durch frühzeitige Mobilisation und Stoffwechselgymnastik.
  • Krankengymnastik im Schlingentisch gibt dem Patienten eine größere Sicherheit und Bewegungserleichterung





Quicklink kkCMS
  

Design und Realisierung: K&K Software AG