News

Zurück


19.12.2016

Jahr der Umstrukturierungen in der Geomed-Klinik

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Geomed-Kreisklinik in Gerolzhofen nahmen Betriebsratsvorsitzender Anton Niedermeier und Geschäftsführer Wolfgang Schirmer zahlreiche Ehrungen und Verabschiedungen verdienter Mitarbeiter vor.

Zu Beginn ließ er das Jahr noch einmal kurz Revue passieren. „Wieder geht ein Jahr zu Ende, ein Jahr, in dem wir alle einiges zu tun hatten, um unseren Patienten gerecht zu werden“, sagte Niedermeier. Große Anstrengungen seien von allen gefordert gewesen, aber durch Zusammenhalt und Solidarität seien die Schwierigkeiten gut gemeistert worden. Das Wichtigste sei, in erster Linie für das Wohl der Patienten da zu sein, so Niedermeier.

Manche Abteilungen wurden umstrukturiert, so Niedermeier, in anderen werde noch daran gearbeitet. Zu Jahresbeginn sei die Hauptabteilung für Hals-, Nasen- und Ohren-Krankheiten HNO in eine Belegabteilung umgewandelt worden.

Zum 1. Juni trat der Kooperationsvertrag zwischen der Unfallchirurgie der Geomed-Klinik und der des Leopoldina Krankenhauses in Schweinfurt in Kraft, so Niedermeier. „Nach einigen Startschwierigkeiten fruchtet diese Maßnahme und scheint ein guter Weg für die Zukunft der Geomed-Kreisklinik zu sein“, bilanzierte der Betriebsratsvorsitzende. Hierfür galt sein Dank dem neuen Chefarzt der Orthopädie, Dr. Matthias Blanke.

Geschäftsführer Wolfgang Schirmer dankte den Mitarbeitern der Klinik für ihr großes Engagement. „Sie haben tolle Arbeit geleistet. Doch das kommende Jahr wird nicht einfacher werden.“

Mit Niedermeier verabschiedete er in den Ruhestand: Marianne Hager, die 45 Jahre als Krankenschwester auf der Intensivstation und in der Chirurgie arbeitete; Maria Schmailzl, die 44 Jahre Pflegehelferin in der Chirurgie war; Anita Schulte, die 36 Jahre als Fachkrankenschwester auf der Intensivstation arbeitete; Rosemarie Strack, die für das Archiv verantwortlich war.

25 Jahre im öffentlichen Dienst, einen Großteil davon in der Geomed-Kreisklinik, sind Monika Bornschlegel (Anästhesie); Heike Keßler (Chirurgie); Claudia Kühn (Intensivstation); Heidi Weingärtner (Intensivpflege); Carmen Janusch (Innere Abteilung); Gabriele Kram (Menüberaterin der Klinik); Ute Lipka (Innere Abteilung und Notaufnahme); Elisabeth Trapp (Arzthelferin der chirurgischen Ambulanz); Harald Jopp (Rezeptionist); Sonja Gallardo (medizinischer Schreibdienst) und Sabine Burkard (Chirurgie).

40 Jahre im öffentlichen Dienst stehen Eleonora Meyer (Pflege Innere Abteilung) und Gabriele Graf (Labor).

Quelle und Bild: Mainpost



Zurück






Quicklink kkCMS
  

Design und Realisierung: K&K Software AG